Projekt der Grundschule Beltheim / Bau eines Insektenhotels am Lippertsweg

 
 

Die Ortsgemeinde Beltheim bedankt sich ganz herzlich bei den Schülerinnen und Schülern der Klassen 4a und 4b der Grundschule Beltheim sowie deren Klassenlehrerinnen für den Bau des Insektenhotels „Zur wilden Biene“ an der Abkürzungsstrecke des Lippertsweges zwischen dem Feuerwehrgerätehaus Beltheim und dem Sportplatz Frankweiler in Nähe der überdachten Sitzbank.
Ebenso bedanken wir uns herzlich bei Herrn Lierschied vom Forstamt Kastellaun sowie bei den Gemeindearbeitern der Ortsgemeinde und der Firma Baggerbetrieb Steffen, welche das Projekt fachmännisch begleitet und die notwendigen Arbeitsmittel zur Verfügung gestellt haben.
Lob und Anerkennung auch an die Fa. Jäger Mediendesign für die tolle Hinweistafel.
Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Beltheim haben erkannt, dass nützliche Insekten immer weniger werden.
Das liegt wohl am schwindenden Lebensraum.
Um zusätzliche Brutstätten zu schaffen, haben sie an dieser Stelle ein Insektenhotel – insbesondere für Wildbienen – gebaut.
Um diesen Bereich des Lippertsweges für die Wildbienen noch attraktiver zu machen, wurden zudem Blütenpflanzen als Nahrungsquelle ausgesät.
Der Hotelbau wurde von der Gemeinde Beltheim und von Landesforsten Rheinland-Pfalz, Forstamt Kastellaun, unterstützt.
HAMMES, Ortsbürgermeister

Kürbis schnitzen

Unter der Anleitung von Gabi Barden hatten alle interessierten Kinder die Möglichkeit einen Kürbis individuell zu schnitzen und anschließend mit nach Hause zu nehmen.
Die Kosten übernahm die Gemeinde Beltheim. 

Eigeninitiative "Neues Wegekreuz"

"Im Beltheimer Flur auf dem Weg nach Hausen - unweit der Aussiedlung Steffen, wurde auf Anregung und Organitation von Walter Kunz unter Mitwirkung einiger Helfer und finanzieller Unterstützung der Ortsgemeinde ein altes Wegkreuz durch ein neues ersetzt."

Robert Kunz